Unterdruckhaltegeräte

Aus unserer Erfahrung mit COLPRO Systemen mit Überdruck (Schutz von Personen vor schädlichen chemischen und biologischen Stoffen außerhalb des Überdruck-Systems) hat unser Design- und Entwicklungsteam eine Anlage mit negativem Innendruck entwickelt und gebaut.

Das System wurde entwickelt, um infizierte Patienten von der Umwelt zu isolieren. Unter Pandemiebedingungen ist es notwendig, infizierte Personen von der Umwelt zu isolieren und sicherzustellen, dass keine Keime, Viren oder Bakterien in die Umwelt gelangen, wo sie für andere Personen eine Gefahr darstellen und zu weiteren Infektionen führen können.

Das gezeigte System basiert auf unserem Hochdruckzelt RAPID, kann aber in nahezu allen Rahmen- und aufblasbaren Zelten, welche die LANCO Group herstellt, integriert werden. Die Hochdruckzelte RAPID sind aber die erste Wahl, da sie einfach zu händeln sind und im Einsatz wenig Wartung benötigen.

Das gezeigte RAPID Zelt hat außerdem einen Inner Liner aus einem speziellen Material, das undurchlässig für chemische und biologische Stoffe ist und einfach desinfiziert werden kann. Im Innenzelt sind 4 Einzelkabinen angeordnet. Diese sind flexibel und können verbunden werden, um größere Räume zu schaffen (ICU, OP…).

Durch eine Luftfiltrationsanlage, die mit HEPA 14 und Vorfiltern ausgestattet ist, wird der Unterdruck im System aufrechterhalten, die Luft mittels der HEPA- und Vorfilter gereinigt und wieder an die Umwelt abgegeben. Optional ist auch eine zusätzliche Filtration mittels Aktivkohle möglich. Die Größe der Luftfilteranlage richtet sich nach der Größe des Innenraums und der geplanten Anzahl Patienten im System. Das Filtrationssystem arbeitet automatisch und stellt sicher, dass der eingestellte Unterdruck gehalten wird. Es ist außerdem mit einem Alarmsystem ausgestattet, das Fehler beim Druck unmittelbar anzeigt.

Der Zugang zum System geschieht über einer Lufschleuse mit Türen und mehreren Kammern, welche sicherstellen, dass der negative Innendruck erhalten bleibt, wenn Personal oder Patienten das System betreten oder verlassen. Dekontaminationsduschen können optional installiert werden. Die Anzahl der Kammern in der Schleuse richtet sich nach den jeweiligen Sicherheitsvorschriften und den gewählen zusätzlichen Optionen.

Die Schleuse ist durch eine abgedichtete Reisverschlussverbindung mit dem Inner Liner verbunden. In den Türen der Schleuse sind Öffnungen, welche sich automatisch je nach Innendruck öffnen und schließen, um die Zufuhr von Frischluft in das Innere sicherzustellen und die Patienten mit Außenluft zu versorgen.

Das System kann außerdem mit Klimaanlage und Heizung ausgestattet werden.

Für spezielle Anforderungen kann das System an Kundenwünsche angepasst werden.